Samstag, 26 Dezember 2015 14:23

Paradise Beach

Rate this item
(1 Vote)

Es ist schon interessant das oft die unscheinbarsten Lokale genau jene sind die es schaffen sich abzuheben und zu überraschen.

Auf unserem Weg vom Hotel in den Hafen von Puerto Banus (Marbella) durften wir wieder einmal diese Erfahrung machen, und sehr gerne teile ich diese hier mit Euch.

Bereits an unserem ersten Abend schlenderten wir an diesem kleinen unauffälligen Strandhäuschen vorbei, da es bereits dunkel wurde, hatten wir uns für ein anderes Lokal entschieden. Ein paar Tage später, wunderbarer Sonnentag am 24 Dezember, blauer Himmel und Lust auf eine Kleinigkeit zu futtern, ergatterten wir den letzten Tisch auf der Holzverande der "Hütte" mitten am Strand.

Obwohl zum Bersten gefüllt wurden wir auf das herzlichste begrüßt, der gerade frei gewordene Tisch sofort gereinigt und eine Karte ausgehändigt. Die Auswahl an Speisen ist zwar überschaubar, jedoch ist auch die Küche in der sie zubereitet werden ausgesprochen klein. Hier wird viel Wert auf regionale Zutaten und frische Zubereitung gelegt - auch ist man bemüht den andalusischen Spezialitäten einen Hauch von Moderne zu geben.

 
 
Vorspeise:           Tatar von Avocado und Mango mit Kerbel, Schalotten und Cocktailtomaten - anbei geräucherter Lachs und Minze
 
Hauptspeise:        Butterfisch auf einem Türmchen geschichteter Bratkartoffelscheiben - frischen Gambas aus Huelva, Vogerlsalat und Kavier
 
Dessert:              Oreo Tarte an Erdbeere und Minze
 
 

 

More in this category: « Mole West Il Tartufo »

Leave a comment

Make sure you enter the (*) required information where indicated. HTML code is not allowed.