Mittwoch, 06 Januar 2016 15:45

Los Naranjos Campo de Golf

Rate this item
(0 votes)

Mitten in der Stadt, nahe von Puerto Banus findet man einen Stadtkurs der seines gleichen sucht. Los Naranjos GC Marbella

Wir spielten ihn Ende Dezember und konnten uns an einem unglaublich gut gepflegten Platz erfreuen. Bereits unsere Tee-Time um 08:36 war ein Erlebnis - ein Abschlag in den Sonnenaufgang.

Los Naranjos hat ein typisches Design von Robert Trent Jones dem Älteren mit den großzügigen Fairway's, den strategisch gelegten Bunkern und den Wasserhindernissen. Die Grüns, mit dem A4-Gras von Penn, sind geräumig (3 Put's könnten durchaus drinnen sein). Die T-Stücke sind lang, immer etwas erhöht und haben vier Anschreiber: Rot, gelb, weiß und schwarz mit Kurslängen, die von 5. 131 Metern anfangen und 6. 532 Meter an seinem längsten erreichen. Eröffnet wurde diese Anlage in einem hervorragendem Jahr - 1977. 2005 und 2008 wurde Los Naranjos zum Golfplatz des Jahres  an der Costa del Sol gewählt.

Noch ganz selten haben wir eine Runde gedreht auf einem derart gut gepflegten Platz. Das Rough ist eher ein etwas höher gemähtes Fairway, ein Semi Rough ganz klar nicht vorhanden. Seinen Ball nicht mehr zu finden ist fast unmöglich, aber es werden viele Möglichkeiten geboten sich Herausfordern zu lassen. Hier ist wirklich alles gefragt - nicht nur schöne lange Abschläge, auch präzise Annäherungen an das riesige Grün und gutes Taktieren damit der Ball nicht ins "Aus" ausrollt ist hier gefragt.

Ein besonders Lob möchte ich dem Team aussprechen. Bereits der Empfang war sehr freundlich, der Starter bemüht alle bestmöglich rauszuschicken und auch am Platz für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen. Das Restaurant hat eine wunderbare einladende Terasse mit einem traumhaften Blick auf die 10 und die 18. Ein witziger gut gelaunter Kellner kümmerte sich um uns und auch das Essen war lecker!

Besonders zu Erwähnen ist auch noch die Kombination zwischen Golf und Ökologie. Ein sehr schöner gepflegter Baumbestand, eine Vielzahl an Vögeln die einen begleiten, viele blühende Sträucher und einige Teiche mit Fischbestand und einigen Entenfamilien überzeugen noch zusätzlich.

Die Preise der Greenfees liegen im Mittelfeld, für 2 Personen mit Cart (war ein Angebot) bezahlten wir 120,- € - wobei wir hier ganz klar sagen möchten - das Cart ist hier absolut nicht nötig!


Unser Fazit - wir kommen wieder!
 
WERBUNG
 

Leave a comment

Make sure you enter the (*) required information where indicated. HTML code is not allowed.